Гoлoвнa - Start
Розклад Богослужiнь
Gottesdienstplan
Парафія- Gemeinde
Новини - Nachrichten
Treffen mit Erzbischof Daniel
Зустріч з Архієпископом Даниїлом
Єпархія - Eparchie
Tomos für die Ukraine
Церква - Kirche
Медіатека - Mediathek
Links
Kontakt - Impressum
     
 


Abkommen zwischen der Ukraine und dem Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel

українською мовою

Präsident Petro Poroschenko und der Ökumenische Patriarch Bartholomäus I haben ein Abkommen über "Zusammenarbeit und Interaktion zwischen der Ukraine und dem Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel" unterzeichnet. Dieses Abkommen über die Zusammenarbeit wurde in Anwesenheit der diplomatischen Delegation der ukrainischen Regierung und der Vertreter des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel unterzeichnet: von Metropolit Emmanuel von Frankreich und den Exarchen des Ökumenischen Patriarchats in der Ukraine - Seiner Eminenz Erzbischof Daniel (Ukrainische Orthodoxe Kirche der USA) und Seiner Exzellenz Bischof larion (Ukrainische Orthodoxe Kirche von Kanada).

Das Staatsoberhaupt betonte, dass dieser Tag für die Schaffung einer unabhängigen Ukrainischen Autokephalen Orthodoxen Kirche historisch ist, da heute die Vereinbarung über die Errichtung einer unabhängigen ukrainischen Kirche unterzeichnet wurde.

"Das Abkommen, das wir heute unterzeichnet haben, bietet alle Voraussetzungen zur Vorbereitung der Einberufung eines Konzils mit dem Ziel, den Tomos in eine strikte Übereinstimmung mit den Kanones der orthodoxen Kirche zu bringen. Ich gratuliere Ihnen allen zur Unterzeichnung dieses Abkommens. Ich möchte betonen, dass der 3. November ein historischer Tag für die Gründung der Ukrainischen Autokephalen Orthodoxen Kirche ist", sagte Petro Poroschenko.

"Heute ist ein historischer Tag. Der historische Tag, der seit den ersten Tagen der Wiederherstellung der Unabhängigkeit der Ukraine initiiert wurde, als die Ukrainer danach strebten und beteten, dass der Herr ihnen eine unabhängige autokephale Ukrainische Orthodoxe Kirche schickt", fügte der Präsident hinzu.

"Ich fordere die Ukrainer auf, für Frieden zu beten, für die Einheit der ukrainischen Kirche. Um zu beten, dass der Herr keine Provokationen zulässt, die von unseren Feinden angestrebt werden, dass kein Blutvergießen zugelassen wird. Wir werden unser Möglichstes tun, um den Prozess der Übergabe des Tomos an die ukrainische Kirche durch Seine Allheiligkeit, den Patriarchen Bartholomäus, so schnell wie möglich zum Abschluss zu bringen", sagte das Staatsoberhaupt.

Der Ökumenische Patriarch Bartholomäus betonte, dass heute ein wichtiger historischer Moment für die bilateralen Beziehungen und für die Orthodoxie insgesamt ist.

"Wir haben gerade das Kooperationsabkommen zwischen dem Ökumenischen Patriarchat und der Ukraine unterzeichnet. Dieser Vertrag wird dazu beitragen, die Verleihung von Autokephalie für die Orthodoxe Kirche in der Ukraine zu beschleunigen", sagte Patriarch Bartholomäus. Seine Allheiligkeit betonte: "Dieses Recht auf eine autokephale Kirche und dieser Wunsch, den Sie seit vielen Jahren gehegt haben, wird in diesen Tagen wahr."

"Genau wie andere Nationen des Balkans, die eine Autokephalie von der Mutterkirche erhalten hatten, dieses Recht hatten. Es ist ein ausschließliches Recht der Mutterkirche, eine Autokephalie zu gewähren, wenn sie dies für zweckmäßig hält, wenn alle Bedingungen für diesen Prozess erfüllt sind", betonte besonders der Ökumenische Patriarch.

Er äußerte die Überzeugung, dass der Beschluss über die Autokephalie zur Einheit aller Orthodoxen in der Ukraine führen wird, die bereits seit 30 Jahren  gespalten sind.

"Die neue autokephale Kirche wird alle orthodoxen Gläubigen in der Ukraine vereinen. Und diese neue Kirche wird der Familie der orthodoxen Kirchen angehören. Und wir alle werden zum Wohle unserer Gläubigen und zum Lobe Gottes zusammenarbeiten", sagte Patriarch Bartholomäus.

Patriarch Bartholomäus dankte dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko und der ukrainischen Delegation für den Besuch. Er dankte auch für die Entscheidung, die Sankt-Andreas-Kirche dem Ökumenischen Patriarchat für eine ständige Vertretung der Mutterkirche in der Hauptstadt der Ukraine zu übergeben.

"Ich bete zum Herrn, dass ich in naher Zukunft wieder einmal Ihr schönes und gastfreundliches Land besuchen werde", sagte Seine Allheiligkeit. Der Ökumenische Patriarch übermittelte auch dem ukrainischen Volk durch den Präsidenten der Ukraine als gewählten Vertreter des ukrainischen Volkes Seinen Segen.

nach: www.uocofusa.org

>>> Bekanntgabe des Ökumenischen Patriarchats bezüglich der Verleihung der Autokephalie an die Kirche der Ukraine (11. Oktober 2018)

>>> Treffen des Präsidenten der Ukraine mit den Exarchen des Ökumenischen Patriarchats in der Ukraine am 17. September 2018

>>> Erklärung der Ständigen Konferenz der ukrainischen orthodoxen Bischöfe außerhalb der Ukraine (25. April 2018)